Navigation

Sie sind hier:StartseiteAktuellesDetailansicht

31.05.2017

Sparsam und hygienisch Wäsche waschen

Tipps für die Auswahl von Temperatur und Waschmittel  Eine niedrige Temperatur beim Wäschewaschen schont Umwelt und Klima. Doch wie sieht es dann mit der Hygiene aus? Experten raten, zumindest öfter als früher die 30- oder 40-Grad-Programme zu wählen. 60 Grad seien nur bestimmten Fällen nötig, auf die Kochwäsche bei 95 Grad könne sogar ganz verzichtet werden.  Die meisten Keime, die sich in Wäschestücken finden, stammen von der menschlichen Haut. Mit ihnen wird eine gesunde Person ohne Probleme fertig, denn schließlich siedeln diese Mikroorganismen permanent auf unserem Körper. Anders sieht es etwa mit Keimen aus, die aus menschlichen Ausscheidungen stammen oder die sich beispielsweise auf dem Küchenboden sammeln. Unterwäsche, Handtücher, Küchentücher, Putzlappen und Bettwäsche sollten daher bei 60 Grad mit einem bleichhaltigen Vollwaschmittel gewaschen werden. 

Fürs Waschen bei 60 Grad empfiehlt es sich, den normalen statt des Eco-Modus zu wählen. Viele moderne Waschmaschinen besitzen eine Eco-Taste, die für jedes Waschprogramm gedrückt werden kann. Das verlängert die Waschdauer, reduziert aber die Temperatur, etwa von den eingestellten 60 auf rund 50 Grad. Damit wird zwar die Wäsche bei geringerem Stromverbrauch ähnlich sauber wie im Normal-Modus, weil die waschaktiven Substanzen länger einwirken können. Doch die Keime werden wegen der geringeren Temperatur nicht mehr zuverlässig abgetötet. Ab und zu bei 60 Grad zu waschen, ist im Übrigen auch deshalb nötig, weil sonst in der Maschine ein Biofilm wachsen kann, sie also verkeimt. 

Für Oberbekleidung, die normal verschmutzt ist, reichen 30 Grad und ein mildes Waschmittel. Von dieser Regel müssen nur Ausnahmen gemacht werden, wenn ein Familienmitglied erkrankt oder immungeschwächt ist. Das bei vielen beliebte Kurzwaschprogramm sorgt, wie der Name schon sagt, für eine Ersparnis bei der Zeit. Dafür muss die Waschtemperatur schneller erreicht werden, was mehr elektrische Leistung erfordert, also mehr Stromverbrauch bedeutet. Ergo: Die Schnell-Waschen-Option ist keineswegs was für Energiesparer, obwohl sie nach Sparsamkeit klingt! 

Aktuelles

31.05.2017

Sparsam und hygienisch Wäsche waschen

Tipps für die Auswahl von Temperatur und Waschmittel  Eine...

Mehr lesen


06.04.2017

Erdgas bleibt günstiger als Benzin und Diesel

Gesetzgeber hat Verlängerung der Steuerermäßigung für den...

Mehr lesen


15.03.2017

Mieter und Käufer schauen auf Energieeffizienz

Umfrage belegt Interesse für den energetischen Zustand einer...

Mehr lesen