Navigation

Sie sind hier:StartseiteAktuellesDetailansicht

08.03.2017

Pflege für die Heizung vor der Sommerpause

Aufmerksamkeit für den Wärmespender im Keller hilft beim Energiesparen Nach Monaten Dauerstress verdient die Heizung im Frühjahr ausgiebige Pflege. Allerdings nicht mit Staubwedel und Putztuch, sondern mit den Augen und dem Werkzeug eines Fachmanns. Das erhöht die Effizienz und spart damit Energie – und verlängert das Leben des Wärmespenders im Keller.

Bei der Wartung werden Brenner und Gehäuse gereinigt, doch damit ist es nicht getan. Zusätzlich nimmt der Experte alle für die Sicherheit relevanten Einrichtungen genau unter die Lupe, misst den Anlagendruck und füllt bei Bedarf Wasser nach. Nach der Bestimmung von Wirkungsgrad und Abgaswerten wird eventuell bei der Luft- und Brennstoffversorgung nachreguliert. Eine Sichtprüfung der Anlage dient unter anderem dazu, undichte Stellen zu erkennen.

Übrigens: Ist die Heizung älteren Baudatums, lohnt es sich, einen professionellen Check machen zu lassen. Ein Fachhandwerker oder Energieberater prüft, ob zum Beispiel die Heizungspumpe modernisiert werden sollte, Thermostatventile ausgetauscht gehören, ungedämmte Rohre für den Verlust von Energie sorgen oder ein hydraulischer Abgleich fehlt. Manchmal helfen einzelne Maßnahmen, in vielen Fällen rentiert es sich aber auch, die gesamte Anlage gegen eine moderne auszutauschen – etwa eine Heizung mit Brennwerttechnik. Je mehr Energie aktuell verbraucht wird, desto schneller amortisiert sich eine solche Investition.

Aktuelles

06.04.2017

Erdgas bleibt günstiger als Benzin und Diesel

Gesetzgeber hat Verlängerung der Steuerermäßigung für den...

Mehr lesen


15.03.2017

Mieter und Käufer schauen auf Energieeffizienz

Umfrage belegt Interesse für den energetischen Zustand einer...

Mehr lesen


08.03.2017

Pflege für die Heizung vor der Sommerpause

Aufmerksamkeit für den Wärmespender im Keller hilft beim...

Mehr lesen