Navigation

Sie sind hier:StartseiteAktuellesDetailansicht

15.03.2017

Mieter und Käufer schauen auf Energieeffizienz

Umfrage belegt Interesse für den energetischen Zustand einer Immobilie   Wer ein Haus oder eine Wohnung vermieten oder verkaufen will, muss dem Interessenten einen Energieausweis seiner Immobilie vorlegen. Der Gesetzgeber will es damit Mietern und Käufern erleichtern, den energetischen Zustand des Gebäudes einzuschätzen. Und der ist heute tatsächlich für viele ein wichtiges Kriterium, wie eine aktuelle repräsentative Umfrage ergeben hat.

Zwar steht immer noch der Miet- beziehungsweise Kaufpreis ganz oben auf der Liste der Dinge, die Ausschlag gebend für die Entscheidung „Ja“ oder „Nein“ sind. Es folgen die Lage des Objektes, die Aufteilung der Zimmer und der Schnitt sowie die Wohnfläche. Dann aber kommt bereits die Wärmedämmung: 56 Prozent der befragten Bundesbürger interessieren sich dafür. Im Vorjahr waren es lediglich 47 Prozent, die besonderen Wert darauf legten, dass Fassade, Dach und Keller einen guten Wärmeschutz besitzen. 

48 Prozent, also fast jeder Zweite, hält eine energiesparende Heizung für relevant. Mit 47 Prozent fast genauso viele achten auf eine insgesamt gute Energieeffizienz. Demgegenüber eher weniger im Fokus steht die eigene Stromproduktion per Photovoltaikanlage: 16 Prozent nennen eine solche Anlage inklusive Stromspeicher als Entscheidungskriterium. Ohne Speicherung ist die Stromerzeugung auf dem Dach nur noch für 12 Prozent spannend. Für die Umfrage wurden über 2.000 Bundesbürger über 18 Jahren online befragt.

 

Aktuelles

06.04.2017

Erdgas bleibt günstiger als Benzin und Diesel

Gesetzgeber hat Verlängerung der Steuerermäßigung für den...

Mehr lesen


15.03.2017

Mieter und Käufer schauen auf Energieeffizienz

Umfrage belegt Interesse für den energetischen Zustand einer...

Mehr lesen


08.03.2017

Pflege für die Heizung vor der Sommerpause

Aufmerksamkeit für den Wärmespender im Keller hilft beim...

Mehr lesen